3D-Karte mit Fahne ©Kober-Kümmerly+Frey

Symposium 2013

Die Kommission „Angewandte Kartographie – Geovisualisierung“ der Deutschen Gesellschaft für Kartographie e.V. (DGfK) veranstaltete vom 06. Mai bis 08. Mai 2013 ihr „Symposium Königslutter“.

Bildergalerie

Diese unter dem Motto „Wirklichkeit – Wahrnehmung – Wissen“ stehende Veranstaltung in Königslutter am Elm greift alle zwei Jahre für die Fachdisziplin Geoinformationswesen technologisch interessante sowie marktrelevante Entwicklungen auf und präsentiert diese einem interessierten Fachpublikum aus der öffentlichen Verwaltung, dem Dienstleistungssektor, der Industrie und den Universitäten/Fachhochschulen.


Präsentation und Werbung für das Symposium Königslutter 2013 der Kommission Angewandte Kartographie auf dem Verbändepark anläßlich der INTERGEO 2012 (© Foto: Bernhard Horst).

Im Jahr 2011 wurde dazu ein Bogen von der Raumfahrttechnologie, den verschiedenen Visualisierungsverfahren bis hin zu den europäischen Standardisierungsbemühungen von INSPIRE geschlagen. Das kommende Symposium Königslutter wird in 2013 seine Schwerpunkte in den Bereichen Geodatenverfügbarkeit, Mobilität mit Geodaten sowie Verfahren zur großräumigen geostatistischen Auswertung setzen

So sind Geodaten und insbesondere die darauf anwendbaren Methoden einer effizienten Geostatistik die Grundlage vielfältiger Entscheidungsprozesse im urbanen und ländlichen Raum. Damit sind sie gleichzeitig auch für die Durchführung einer finanziell und sozial verträglichen Energiewende unabdingbar.

Dr. Christoph Averdung
Leiter der Kommission
Angewandte Kartographie - Geovisualisierung


nach oben
© Kommission "Angewandte Kartographie - Geovisualisierung" der DGfK